Empfehlung des Tages

Wer im Studium, Beruf oder Hobby gerne liest oder auf Bücher angewiesen ist staunt oft nicht schlecht über hohe Preise. Das Gesetzt zur Buchpreisbindung hat zwar Vorteile, doch irgendwie fehlt manchmal die Preisdynamik. Hier einige wenige Tipps/Angebote, wie man trotzdem zu günstigen Büchern kommen kann.

1. ebay: Nein, nicht lange warten und ein Buch ersteigern (wobei auch hier teilweise gute Sparpreise möglich sind), einfach nach Mängelexemplaren suchen. Viele Händler bieten nämlich zahlreiche Schnäppchen an. ...hier ein Beispiel

2. Amazon: Wer es noch nicht kennt, bei Amazon können auch Privatpersonen ihre Bücher verkaufen bzw. Händler Mängelexemplare anbieten. Die Preise und Angebote findet man häufig unter dem Neupreis eingebelendet. Hier ist die Ersparnis aber häufig klein. ...hier ein Beispiel

3. Booklooker.de: Ein digitaler Flohmarkt für Bücher. Hier findet man vom Kinderbuch bis zum Anatomieatlas fast alles und die Preise liegen häufig weit unter dem Neupreis. ...hier ein Beispiel

Sollte man doch einmal nichts finden, auch kein Problem. Häufig sind Bücher zwar von Gutscheinen (buch.de-Gutschein, bol.de-Gutschein, Weltbild-Gutschein, bücher.de-Gutschein) ausgeschlossen, doch wenn man den Mindestbestellwert mit dem Buchkauf erreicht kann man den Gutschein für andere Artikel einsetzen. Auf diese Art und Weise kann man sicht häufig eine DVD oder CD kostenlos bzw. für nur wenige Euros dazu bestellen.

Kommentieren
Wie fandest du dieses Schnäppchenrezept? Stimme mit Klick auf „Daumen hoch“ bzw. „Daumen runter“ ab und gebe - wenn du möchtest - noch deinen Senf dazu.

Name:
Kommentar: